Anmelden
DE
So früh wie möglich

Finanziell bedenkenlose Zukunft

Welche Eltern wünschen ihrem Kind nicht eine finanziell bedenkenlose Zukunft? Nehmen Sie Ihr Kind so früh wie möglich an die Hand und legen Sie die ersten Grundsteine, um ihm oder ihr den besten Start in ein selbstständiges Leben ohne finanzielle Sorgen zu ermöglichen.

Der Start ist entscheidend

Greifen Sie Ihrem Kind direkt zu Beginn finanziell unter die Arme. Legen Sie regelmäßig Geld zur Seite, auf das das Kind z.B. ab dem 18. Geburtstag zugreifen darf.

  • Wertpapiersparplan
  • SPARFLEXX
  • Smavesto (ab 50 Euro mtl.)
  • Bremen Kapital kompakt

KNAX-Taschengeld-App

Learning by doing: Am besten lernt man, wenn man es selbst ausprobiert.

  • Finanzerziehung, die Spaß macht
  • Kinder lernen virtuelles Geld kennen
  • Kinder können von überall auf ihren Taschengeld-Kontostand zugreifen
  • Ohne echtes Konto

Wissen, wofür man spart

Im jungen Leben Ihrer Kinder gibt es noch so einige Meilensteine, an die Sie sich wahrscheinlich selbst noch aus Ihrer Kindheit erinnern. Diese wollen Sie Ihrem Nachwuchs sicher nicht vorenthalten. Die meisten davon kosten allerdings eine Menge Geld. Das könnten z.B. sein:

  • Führerschein & das erste Auto
  • Auslandsaufenthalt
  • Studium oder Ausbildung
  • Einrichtung für die erste Wohnung

5 Spartipps

Mal geht es mit den Kindern in den Freizeitpark, mal mit dem Partner ins Kino. Ein finanzielles Polster ist jederzeit von Vorteil. Finden Sie für sich und Ihre Familie das richtige Sparmodell, um zusammen für die richtigen Dinge zu sparen.

Angemessenes Taschengeld

Wie viel Taschengeld ist angemessen? Hier erhalten Sie nützliche Tipps zur Höhe, der Regelmäßigkeit, dem richtigen Alter und vielem mehr.

Finanzen interessant machen

Finanzen interessant machen

In der Schule wird Ihren Kindern wenig oder gar nichts zum Thema Finanzen vermittelt und doch gibt es viele interessante Wege, den Umgang mit Geld zu erlernen. Nehmen Sie es selbst in die Hand.

Spielend lernen

Machen Sie Ihren Kleinsten das Thema Finanzen schmackhaft. Hierbei helfen Ihnen Klassische Brettspiele wie "Monopoly" oder "Wir spielen Einkaufen".

Sprechen Sie darüber

Machen Sie kein Tabu-Thema daraus. Nehmen Sie Ihr Kind mit zum Einkaufen oder helfen Sie, das Taschengeld besser einzuplanen. Die Eltern sind meist noch immer das größte Vorbild für ein Kind. Zeigen Sie, von Anfang an, wie es richtig geht.

Ziele setzen

Fragen Sie Ihr Kind, was es sich wünscht und stellen Sie diesen Wunsch in Aussicht. Ihr Kind wird sparsamer mit seinem Taschengeld umgehen, wenn es ein Ziel vor Augen hat.

Verantwortung übergeben

Verantwortung übergeben

Scheuen Sie nicht davor, Ihren Kindern Verantwortung zu übertragen. Je früher sie den Umgang damit lernen, desto sicherer werden sie ihre eigenen Finanzen in Zukunft handhaben.

Bremer Konto Start

Wie könnte ein Kind besser Verantwortung lernen als mit einem eigenen Konto? Auf Wunsch auch mit Werder-Sparkassen-Card erhältlich.

  • Für Kinder unter 18 Jahre
  • Kostenfrei
  • Sparkassen-Card inkl. Wunsch-PIN

Sicherheit für Jugendliche

Der Geldkarte-Chip der Sparkassen-Card ist mit einem Jugendschutz-Merkmal ausgestattet.

Elternvollmacht

Ein gewisses Maß an Verantwortung ist natürlich wichtig. Doch braucht es in einigen Momenten selbstverständlich Ihre Zustimmung. Richten Sie dazu jetzt Ihre Elternvollmacht ein.

 Cookie Branding

Wir, als Ihre Sparkasse, verwenden Cookies, die unbedingt erforderlich sind, um Ihnen unsere Website zur Verfügung zu stellen Wenn Sie Ihre Zustimmung erteilen, verwenden wir zusätzliche Cookies, um zum Zwecke der Statistik (z.B. Reichweitenmessung) und des Marketings (wie z.B. Anzeige personalisierter Inhalte) Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website zu verarbeiten. Hierzu erhalten wir teilweise von Google weitere Daten. Weiterhin ordnen wir Besucher über Cookies bestimmten Zielgruppen zu du übermitteln diese für Werbekampagnen an Google. Detaillierte Informationen zu diesen Cookies finden Sie in unserer Erklärung zum Datenschutz. Ihre Zustimmung ist freiwillig und für die Nutzung der Website nicht notwendig. Durch Klick auf „Einstellungen anpassen“, können Sie im Einzelnen bestimmen, welche zusätzlichen Cookies wir auf der Grundlage Ihrer Zustimmung verwenden dürfen. Sie können auch allen zusätzlichen Cookies gleichzeitig zustimmen, indem Sie auf “Zustimmen“ klicken. Sie können Ihre Zustimmung jederzeit über den Link „Cookie-Einstellungen anpassen“ unten auf jeder Seite widerrufen oder Ihre Cookie-Einstellungen dort ändern. Klicken Sie auf „Ablehnen“, werden keine zusätzlichen Cookies gesetzt.

i