Anmelden
DE
KontaktbereichKontaktbereichKontaktbereich

Brauchen Sie Hilfe?

Haben Sie Fragen, oder fehlen Ihnen wichtige Informationen?

Im Chat stehen Ihnen unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter jeden Tag rund um die Uhr für Ihre Fragen zur Verfügung.

SSL verschlüsselte Übertragung
Unsere BLZ & BIC
BLZ29050101
BICSBREDE22XXX

Der Börsenflüsterer

Dr. Sascha Otto

Der Börsenflüsterer

Dr. Sascha Otto

Anlagespezialist und renommierter Börsenkenner.

Über Dr. Otto

Zur Person:

Im Anschluss an seine Promotion in der Betriebswirtschaftslehre war Dr. Sascha Otto bei der Hamburger Sparkasse AG in der Privat- und Top-Individualkundenbetreuung tätig.

Von 2007 bis 2008 betrat er das Parkett als Börsenhändler bei Bache Commodities Ltd. Es folgte die Tätigkeit als Vermögensberater bei der Hamburger Sparkasse AG.

Seit 2012 leitet er erfolgreich das Wertpapier- und Portfoliomanagement der Sparkasse Bremen AG.

Das Tollste an Dr. Sascha Otto? Seine Leidenschaft. Ist er von einem Thema begeistert, braucht es nur ein Stichwort, und schon beginnt ein höchst lebendiger Vortrag. Zum Beispiel zum Thema Kaffee: Beim Plausch im Bremer Lloyd-Café im Holzhafen reicht allein das Ambiente, um ihn in Fahrt zu bringen. „Ich bin ein totaler Kaffee-Fan!“, freut sich Otto, „wenn Sie mich fragen, ist Kaffee das beste Getränk der Welt.“ Es folgt ein Gespräch, das mindestens genauso belebend ist wie das Koffein selbst. Über Anbaugebiete, Bohnensorten und das weite Feld der Zubereitungsarten. „Ich lasse mich einfach gern inspirieren – und Inspiration findet man überall, wenn man mit wachen Augen durch die Welt geht.“

Schnell wird aus dem Kaffeeplausch eine faszinierende Erörterung zu den Wechselwirkungen zwischen Finanzmärkten, Wirtschaftspolitik und privaten Anlegeformen. Man versteht jetzt, woher Dr. Sascha Otto seinen Ruf als Börsenerklärer hat: Plötzlich ergibt sich ein großes Bild. Man hat den Eindruck: Diesem inhaltlich leidenschaftlichen und gleichzeitig bodenständig vernünftigen Mann kann man ruhig vertrauen. Dass dieses Vertrauen gerechtfertigt ist, beweist Otto jeden Tag mit treffsicheren Analysen und tragfähigen Konzepten für die Geldanlage der Kundinnen und Kunden der Sparkasse Bremen.

Ottos Studienthema war schon der Metallmarkt. Wie vieles in der aktuellen Weltwirtschaft, wird auch er im fernen Osten entschieden. „Ich beginne morgens meinen Tag mit einem Blick auf mein Handy und gucke nach, was in Asien passiert ist. Das ist eine Art Ritual“, sagt Otto.  

Wohl sind die internationalen Finanzplätze für ihn also Inspirationsquelle, doch entscheidend ist der Standort Bremen – da ist Otto ganz Hanseat. „Was wir machen, findet nicht in New York oder London statt, sondern hier in Bremen – alle wichtigen Entscheidungen treffen wir vor Ort.“  

Szenenwechsel: Wir erleben Dr. Sascha Otto inmitten seines Teams von Börsenspezialisten in der Hauptfiliale am Brill. Man kommt sich ein bisschen vor wie im Computerclub, nur, dass die Nerds hier Anzug  und Krawatte tragen. Laut geht es zu, es wird viel gelacht, aber auch engagiert diskutiert. „Wir haben alle unterschiedliche Charaktere, und jeder hat seinen ganz eigenen Blick auf die Märkte“, sagt Otto, „manchmal geht es heiß her, bis wir uns zu einem gemeinsamen Standpunkt durchgekämpft haben. Ich liebe es!“ Da ist sie wieder, die Inspiration. Dabei eint das Anlage-Team der Sparkasse Bremen ein gemeinsames Ziel: in unruhigen Zeiten sichere und nachhaltige Kapitalanlagen anzubieten. Wichtige Voraussetzungen für das Erreichen dieses Ziels sind Vertrauen und Transparenz. „Kundenkontakt ist mir sehr wichtig“, sagt Otto, „ich versuche, das Börsengeschehen an unsere Kunden weiterzugeben, damit sie genau wissen, was wir hier machen. Die Börse ist für viele Leute eine trockene Angelegenheit und sehr komplex – ich möchte einen Teil dazu beitragen, dass sich immer mehr Leute mit der Börse beschäftigen und ihr Geld sinnvoll anlegen.“

Selbstredend ist das Börsengeschehen für Otto selbst alles andere als trocken. Da kommt der Mann fast ins Schwärmen. „Genau wie die Musik folgt die Börse der universellen Wahrheit der Mathematik“, philosophiert er, „wie sich das alles aufeinander bezieht, fasziniert mich seit seiner Kindheit. Die Musik und die Börse – beides ist manchmal chaotisch, beides hat manchmal Disharmonien, aber alles folgt letztendlich logischen Regeln.“ Kein Wunder also, dass der Börsenflüsterer gleichzeitig Hobbymusiker ist. „Ich liebe Musik – als Computerfreak habe ich mich sehr mit Keyboards und Synthesizern beschäftigt, in denen es ja viel um Elektronik und damit eigentlich um Physik geht. Das war eine großartige Zeit.“ Auch als Sänger hat sich der junge Otto versucht, nach eigenen Aussagen mit allerdings eher mittelmässigen Ergebnissen, und noch heute tüftelt er zu Hause in einem kleinen Tonstudio.  

Ein anderer Lieblingsort des Finanzfachmanns ist der Unisee. Frühmorgens geht er mit seinem Retriever Bono Gassi. „Bono ist der Börsenkurs völlig egal“, erklärt Otto, „er lebt im Hier und Jetzt und freut sich auf sein nächstes Leckerli. Das tut mir gut – mein Hund erdet mich unheimlich, da kann ich die Seele baumeln lassen.“

Es ist spät geworden, als Dr. Otto uns verlässt, um zu Bono heimzukehren. Er schaut allerdings noch mal aufs Handy, um zu wissen, wie die Börse in New York heute geschlossen hat. „Das ist nicht nur mein Job“, entschuldigt er sich fast, „es ist eben auch meine Leidenschaft. Seit ich mich das erste Mal in der Ausbildung mit Aktien und Wertpapieren beschäftigt habe, war mit klar, dass ich genau das hier für den Rest meines Lebens machen möchte.“ Gut, dass er es bei der Sparkasse Bremen tut.

 Cookie Branding
i